Autoankauf Anklam

Du willst dein Auto in Anklam verkaufen? Wir kaufen dein Auto schnell und bequem an. Kostenfreie Bewertung durchführen > Verkaufspreis erhalten > Termin ausmachen > Auto verkaufen.

Online-Bewertung

  1. Nutze einfach die kostenlose Online-Bewertung und erhalte direkt einen ersten Schätzwert für dein Auto.
  2. Anschließend kannst du in wenigen Schritten alle Fahrzeugdetails und den Zustand genau ergänzen.
  3. Lade ein paar Bilder von deinem Fahrzeug hoch.

Verkaufspreis erhalten

  1. Mit den Informationen ermitteln wir den aktuellen Marktpreis deines Gebrauchtwagens.
  2. Wenn du dein Auto verkaufen möchtest, erhaltest du einen finalen Verkaufspreis.

Abgabe-Termin buchen

  1. Buche online einen Abgabe Termin in unserer Filiale in München.
  2. Vor Ort werden alle Angaben nochmals überprüft und begutachtet.
  3. Du bekommst dein Geld sofort per Überweisung und wir melden dein Auto ab.

Für den Ankauf deins Autos benötigen wir folgende Unterlagen von dir:

  • Personalausweis
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)
  • Bankdaten für die Überweisung
  • gratis online Bewertung & direkte Schätzung
  • finalen Verkaufspreis in nur wenigen Minuten von zu Hause aus erhalten
  • Abgabe-Termin am gleichen Tag möglich
  • Verkauf in 24 h möglich, inkl. Kaufvertrag
  • Direktüberweisung der Verkaufssumme
  • Übernahme der Abmeldung und Ablöse bestehender Finanzierungen

Im ersten Schritt musst du unsere gratis Online-Bewertung ausführen. Nach ein paar Sekunden erhälst du im Anschluss einen ersten Schätzwert für dein Fahrzeug. Daraufhin stellst du uns noch weitere Informationen über dein gebrauchtes Auto zur Verfügung, welche wir für die Bewertung des finalen Wertes benötigen.

Um deinen finalen Preis nennen zu können, brauchen wir alle Ausstattungsmerkmale und Infos über den Zustand deines Fahrzeuges. Alle Daten sind in wenigen Minuten und kaum Aufwand gemacht.

Allgemeine Informationen zu deinem Auto

  • Gültigkeit HU/AU
  • Anzahl der Vorbesitzer
  • Außen & Innen Farbe
  • Anzahl der Radsätze

Informationen zum Zustand

  • Unfallauto ja oder nein
  • gibt es Umbauten am Auto?
  • Zustand von Außen und Innen
  • gibt es Schäden und Gebrauchsspuren?

Bilder vom Auto

Uns reichen einfache Bilder mit dem Smartphone jeweils von:

  • Außen (z.B. Seitenansicht)
  • Armaturenbrett
  • Mittelkonsole
  • Schäden wie Dellen oder Kratzer

Anhand aller Informationen berechnen unsere Profis danach einen echten Verkaufspreis, welchen du in nur wenigen Minuten via E-Mail zugesendet bekommst. Unsere Experten können hier auf Mio. von Vergleichswerten zurückgreifen und können dir so einen guten Wert bieten. Bist du mit dem Verkaufspreis froh, kannst du einen Vor-Ort-Termin an unserem Standort in München oder Umkreis reservieren. Wenn notwendig geht das auch innerhalb von 24 h.

Du kannst online einen Abgabe-Termin in einer Filiale in München buchen. Vor Ort überprüfen wir die Informationen aus der Online-Begutachtung und machen der Kaufvertrag. Ist alles in Ordnung, überweisen wir dir den Gesamten Betrag direkt auf dein Konto und kümmern uns um die Abmeldung und wenn vorhanden, lösen die Finanzierung auf.

Wir kaufen alle Arten von PKWs an. Egal welche Marke, welches Modell oder welches Baujahr. Auch die Kilometer, Anzahl der Vorbesitzer oder der Pflegezustand spielt keine Rolle. Selbst finanzierte Fahrzeuge kaufen wir an. Hierbei klären wir alle Einzelheiten mit deinem Kreditinstitut ab und kümmern uns nach dem Verkauf um die Ablöse der Finanzierung. Wichtig ist nur, dass du zum Abgabe-Termin alle wichtigen Unterlagen dabei hast. Des Weiteren kaufen wir auch abgemeldete, Unfall-Autos und PKWs ohne TÜV an. Alles was wir benötigen sind alle Fahrzeugdokumente:

  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)

Den Verkaufspreis eines Gebrauchtwagens zu erheben ist nicht leicht. Mehrere Faktoren können den Preis wesentlich beeinflussen und letzten Endes kommt es ohne Ausnahme auf das Angebot und die Nachfrage an. Es gibt trotzdem ein paar Punkte, welche den größten Einfluss auf den Preis haben. Diese sind: Kilometerstand, Anzahl der Fahrzeughalter, Zustand & Wartung, Ausstattung, Farbe, Tuning und ob es sich um einen Wagen mit Unfallschaden handelt oder nicht.

Der Kilometerstand ist einer der ersten Faktoren, die bei Gebrauchten Autos gecheckt werden. Ganz einfach: Umso mehr Kilometer, desto weniger ist auch der Wert. Selbstverständlich sind Autos bei entsprechender Wartung sogar noch bei hohen Laufleistungen etwas wert. Beim Erwerb kann aber keineswegs jedes Teil akkurat überprüft werden. Ab 200.000 Km kommen meistens größere und nicht ganz billige Reparaturen auf einen zu.

Genauso die Anzahl der Fahrzeughalter beeinflusst den Preis. Ein Fahrzeug aus 1. Hand ist deutlich wertvoller, als ein PKW aus 4. oder 5. Hand. Bei einem Auto aus Erstbesitz kann die gesamte Historie und alle Reparaturen sehr gut überprüft werden. Ist ein Wagen dagegen schon aus 5. Hand fehlt oft das Scheckheft und Schäden oder Unfälle vom Vorbesitzer, sind dem jetztigen wahrscheinlich nicht bekannt.

Das sind wahrscheinlich die wichtigsten beiden Einzelheiten beim Kauf eines Gebrauchten. Leider kann nicht immer alles beim Erwerb überprüft werden. Ein volles Servicebuch bei einem seriösen Autohändler ist ein Zeichen, dass das Fahrzeug gepflegt wurde. Hat ein Gebrauchtwagen hingegen Roststellen oder Beulen und einen verdreckten Innenraum oder handelt es sich um ein Raucherauto, senkt das den Verkaufspreis besonders stark. Zur Pflege gehört auch das Datum der letzten Hauptuntersuchung. Ein Auto mit tÜV neu ist deutlich mehr wert, als ohne.

Vollausstattung ist kein Muss, aber Ausstattungen wie eine Klimaanlage, Navigationssystem, Bluetooth, Lederausstattung oder elektrische Fensterheber gehören heute zum Standard. Hat ein Auto nur wenig Ausstattungsextras senkt auch das den Verkaufspreis.

Farbe ist zwar eine Geschmacksfrage aber bei Gebrauchtwagen gilt: Je wilder die Farbe desto kleiner der Wert. Selbstverständlich gibt es auch hier Ausnahmen bei seltenen oder sportlichen Modellen. Farben wie Gelb, Rot oder Blau bleichen in der Regel über die Jahre sehr schnell aus und sollten aufbereitet werden. Was den Preis drückt. Gute Farben sind: Schwarz, Silber, Grau oder Weiß.

Getunte Fahrzeuge sind häufig weniger Wert als serienmäßige Autos. Besonders wenn es sich um selbst umgebaute Autos handelt. Auch Motorumbauten sorgen nicht für einen Zuwachs des Preises. Es sei denn sie sind von bekannten und guten Firmen und es ist alles im Fahrzeugschein eingetragen. Steht nichts im Fahzeugschein, sind die Umbauten wertlos. Einzig Fahrwerke und Felgen können der Verkaufspreis steigern.

In diesem Fall muss in kleine und große Unfälle unterschieden werden. Dreht es sich um einen kleineren Auffahrunfall, welcher belegbar und sachgemäß von einer Fachwerkstatt instand gesetzt wurde, senkt dies den Marktpreis nur minimal. Handelt es sich jedoch um einen großen Unfall sieht die Sache schon anders aus. Wenn der Rahmen beschädigt wurde, senkt das den Wert massiv. Auch wenn es alles von einer Fachwerkstatt repariert wurde, ist ein Unfallwagen dennoch deutlich weniger wert. Ohne Rechnung und Dokumente der Reparatur ist das Fahrzeug annähernd wertlos.

Nach der erfolgreichen online Autobewertung und Terminbuchung kannst du dein Auto innerhalb von 24 h verkaufen.

Für den Verkauf deines Gebrauchten brauchst du folgende Unterlagen:
– Personalausweis
– Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
– Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)
– Bankdaten für die Überweisung

Ja! Die Online-Bewertung ist komplett kostenlos. Es kommen selbst beim Verkauf eine Kosten auf dich zu. Es gibt keine Service Gebühr oder ähnliches.

Ja, kannst du. Wenn du uns alle Unterlagen der Finanzierung beim vor Ort Termin mitbringst, kümmern wir uns sogar um die Ablöse deiner Finanzierung.

Ja, kannst du. Allerdings sinkt der Verkaufspreis des Gebrauchten dadurch. Häufig ist der Gewinn mit neuem TÜV höher als die Kosten für die Untersuchung.

Nein. Verkaufst du dein Auto an uns, kümmern wir uns um die Abmeldung.

– Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil 1)
– Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil 2)